Seiteninhalt:
Servicenavigation:

Navigation:

Inhalt:

Mudder Mews

Niederdeutsches Schauspiel von Fritz Stavenhagen

  • Inszenierung: Adelheid Müther
  • Bühne: Kathrin Kegler
  • Kostüme: Marie-Theres Cramer
  • Premiere: 26. Januar 2016, Großes Haus
  • Dauer: 2h 20min, eine Pause

Der Fischer Willem Mews lebt mit seiner Frau Elsabe, seinen Kindern und seinem Bruder Hugo auf der kleinen Elbinsel Finkenwerder. Auch wenn Hugos Hang zum Alkohol Sorgen bereitet, so ist das Leben doch friedlich und wird mit Humor und Gottvertrauen gemeistert. Liebevoll spart Elsabe für ihren Schwager den Lohn und hält ihn mit sanfter Hand davon ab, in die Wirtschaft zu gehen. Das ändert sich, als Willems und Hugos Mutter einzieht. Vom Leben hart gemacht, verwandelt sie mit ihrer schulmeisterlichen Art Elsabes Leben in eine Hölle. Mudder Mews schafft es, Unfrieden zwischen den Eheleuten zu säen und Eifersucht zu schüren, immer unter dem Vorwand, doch nur das Beste zu wollen. Auf diese Art demütigt und manipuliert sie ihre Schwiegertochter bis zur tragischen Eskalation.

Mitwirkende

 

Zusatzinformationen:
v.l.n.r., vorne: Tim Runow, Christoph Reiche; hinten: Elfie Schrodt, Jens Tramsen · Foto © Silke Winkler Elfie Schrodt · Foto © Silke Winkler v.l.n.r.: Elfie Schrodt, Stefanie Fromm · Foto © Silke Winkler v.l.n.r.: Stefanie Fromm, Christoph Reiche, Tim Runow, Elfie Schrodt, Tina Landgraf · Foto © Silke Winkler

Karten für Gastspiele der Fritz-Reuter-Bühne erhalten Sie über den jeweiligen Veranstalter.